201212041014461375845086_geschichte.jpg

Geschichte

Zollinger seit 1966 bis heute

 

Nach anfänglicher Feierabendtätigkeit in seinem Einfamilienhaus in Zurzach macht sich Gusti Zollinger selbständig und gründet die Carrosserie Zollinger. Die Geschäftstätigkeit weitet sich stetig aus, die Räumlichkeiten werden zu klein und der Arbeitslärm zu gross.
Man sucht nach einem neuen Arbeitsstandort und wird im benachbarten Tegerfelden fündig.

 

 

 

Der Neubau in der Bünte erweist sich als Glücksfall mit grossen Landreserven. Dem Spenglerei-Neubau wird ein Autospritzwerk angegliedert. Grosse Hallenbauten ermöglichen die Erweiterung der Arbeitstätigkeit im Nutzfahrzeugbereich. Zu der stetig wachsenden Zahl von Privatkunden gesellen sich verschiedene Garagenbetriebe, eine zufriedene Stammkundschaft ist entstanden.

 

 

 

Schon wieder wird der Platz zu eng. Eine zunehmende Zahl von Aufträgen industrieller Lackierarbeiten als Zeichen der wirtschaflichen Blüte verlangen eine bauliche Trennung zum bestehenden Autospritzwerk. In einem zusätzlichen Anbau wird eine separate Spritzkabine für diese neuen Arbeiten integriert.

 

 

 

 

Der Aufschwung geht weiter, ein neues grösseres Industrielackierwerk wird dringend benötigt. Eine grosse Einbrennkabine entsteht und gleichzeitig wird der Carrosseriebetrieb und das Autospritzwerk erweitert. Zudem entdeckt die Wirtschaft das Auto als mobilen Werbeträger, der Wunsch nach individuellen Beschriftungen wird immer grösser und greift auch auf den Textilienbereich über. Die neue Zollinger AG umfasst mittlerweilen auch ein Schriften- und Werbeatelier.

 

 

 

 

Das 25-jährige Jubiläum wird mit einem grossen Tag der offenen Tür gefeiert, welcher über 1'000 Personen in die Bünte nach Tegerfelden führt. Die neuen Fabrik- und Bürogebäude der Abteilungen Industrielackierwerk, des Schriften- und Werbeateliers wie auch der Verwaltung werden feierlich eingeweiht.

 

 

 

 

Die eigenständigen Firmen Zollinger Beschriftungen und Werbeprodukte AG unter der Leitung von Marco Zollinger und die Carrosserie Zollinger AG unter Führung von Gusti  Zollinger werden gegründet. Es erfolgt die Gründung der Zollinger Thermobeschichtungen AG unter der Leitung von Roger Zollinger. Die Zollinger AG zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück und widmet sich ausschliesslich dem Immobilienbereich.

 

 

Die Carrosserie Zollinger AG geht an Marco Zollinger über, während sich Gusti Zollinger ganz aus dem operativen Bereich zurückzieht und seine grosse radsportliche Leidenschaft mit den GustiZollinger.ch Radsportreisen zur neuen Geschäftstätigkeit macht.